• suchprofile
  • Id
  • Alter
  • Land
  • Erweiterte Suche

Die wichtigsten ukrainischen Feiertage und Feste.

02.10.2016

Feiertage und Feste der Ukraine.

In der Geschichte der Ukraine gibt es Feiertage und Feste, die eine große Bedeutung für die Menschen der Ukraine haben. Unter diesen Feiertagen gibt es Ereignisse von allgemein staatlichen Interesse und großer Bedeutung, wie die Unabhängigkeit, Einheit und die Verfassung der Ukraine. Nach der Einheit, Unabhängigkeit, Freiheit und einer eigenen staatlichen Verfassung hat das ukrainische Volk viele Jahrtausende gestrebt und gekämpft!

Zu den nationalen Feiertagen gehören:

Der Tag der ukrainischen Einheit – am 22. Januar,

der Tag des Grundgesetzes – am 28. Juni,

der Tag der Unabhängigkeit – am 24. August.

Diese festlichen Feiertage sind sehr fest mit der Vergangenheit des ukrainischen Volkes verbunden. Am 21. Januar 1990 haben sich die Menschen der Ukraine von Kiew bis nach Lemberg sich durch eine Menschenkette vereinigt, umso den Willen zu einem unabhängigen und freien Staat zu zeigen.

Heute wird der 24. August in allen Städten des Landes großzügig gefeiert. An diesem Tag 1991 verabschiedete das ukrainische Parlament Werchowna Rada die Unabhängigkeitserklärung der Ukraine. Dieser Tag ist ein staatlicher Feiertag, an dem viele Konzerte und Partys häufig auf den größten Plätzen der einzelnen Städte oder in Stadien organisiert und gefeiert werden. Die Feierlichkeitenenden immer mit einem schönen großen Feuerwerk am Abend.

Noch aus Zeiten der UdSSR haben die Ukrainer die „Majskije Prasdniki“– Maifeiertage– dem 1. Mai – auch Tag der Arbeit genannt und dem 2. Mai, der im Laufe der Zeit als zweiter Feiertag hinzukam. Die Tage und Zeit sind heute besonders beliebt für Ausflüge ins Grüne zum Grillen mit Familie und Freunden. Deswegen können auch die „Majskije Prasdniki“ – Maifeiertage – als „offizieller“ Beginn der Grillausflüge in der Ukraine bezeichnet werden. Wenn Sie zu dieser Zeit als Gast in der Ukraine sein sollten, nutzen Sie dieses dazu mit Ihren Freunden zum Schaschlik essen zu fahren.

Der 9. Mai wird noch als Tag des Sieges gefeiert. Seine Ursprünge liegen selbstverständlich im Jahre 1945, und wurde als Kriegsende sehr groß gefeiert. In der Ukraine ist es heute ein staatlicher Feiertag, an welchem Konzerte und andere Veranstaltungen organisert werden, die in der Regel mit einem Feuerwerk enden.Das sind vielleicht die beliebtesten Feiertage und Feste der Ukrainer nach den langen Neujahrs- und Weihnachtsferien.

Weitere Feiertage und Feste in der Ukraine sind:

das Neujahr – am 1. Januar,

orthodoxes Weihnachten – am 7. Januar,

Weltfrauentag – am 8. März,

orthodoxes Ostern und Pfingsten.

In der Ukraine wird das Neujahram 1. Januar sogar größer und aufwendiger gefeiert als das Weihnachtsfest. Die Neujahrsfeier wird unterschiedlich bzw. verschieden veranstaltet, dieses hängt von jedem Einzelnen selber ab: Für einige Menschen ist es ein Familienfest, zu welchem sich die gesamte Familie am Tisch versammelt; einige feiern es mit Bekannten und Freunden und wiederum anderereservieren sich einen Tisch in einem Restaurant oder einem Nachtclub und haben viel Spaß die ganze Nacht zum 1. Januar hindurch. Der Tannenbaum ist natürlich für Zuhause angesagt, ob echt oder künstlich. Geschmückte Tannenbäume werden auch in Büros, Restaurants, Clubs und in der Stadt aufgestellt. In jeder Stadt gibt es zum Neujahr auf den Zentralplätzen den sogenannten geschmückten Haupttannenbaum. Sehr viele Menschen ziehen in der Nacht von ihren festlich gedeckten Tischen ganz laut zu diesem Tannenbaum los und setzen dort die Party fort.

Am 7. Januar wird das orthodoxe Weihnachtsfest als eines der größten christlichen Feste in der Ukraine gefeiert. In der Regel wird Weihnachten von den Ukrainern im Familienkreis gefeiert, welches auch mit mehreren Traditionen verbunden ist. Alle kirchlichen Feste der orthodoxen Kirche werden nach dem alten – julianischen – Kalender berechnet, sodass es zu dem fast 2-wöchigen Unterschied zwischen den Weihnachten in der Ukraine und dem Weihnachten im katholischen und protestantischen Europa kommt. An Weihnachten endet die vorweihnachtliche Fastenzeit, aus diesem Grund gehören auch viele Fleischspeisen zum festlichen Weihnachtsmenü in der Ukraine. Eine Tradition ist es, mindestens 12 Gerichte auf dem Tisch zu bringen: Sie sollen die 12 Apostel symbolisieren.

Weltweit wird am 8. März der Internationale Frauentag gefeiert, ganz besonders aber in der Ukraine und in den ehemaligen Staaten der UDSSR. An diesem Weltfrauentag, der im Übrigen auch von den Vereinten Nationen zelebriert wird, feiert man die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Frauen in der ganzen Welt. In der Ukraine, in Weißrussland, Russland, Armenien, Georgien und den anderen Staaten der ehemaligen Sowjetunion ist der 8. März ein gesetzlicher Feiertag. Zu diesem Frauentag beschenken die Männer ihre Ehefrauen, Partnerinnen und Bräute, aber auch Schwestern, Töchter und natürlich Mütter mit Blumen und Geschenken. In der Regel werden hautsächlich typische Frühlingsblumen – Tulpen, Schneeglöckchen und andere – gekauft, welches natürlich auch im Einzelfall von der Vorliebe und dem Geschmack der Frau abhängt, der man eine Freude bereiten möchte.

Das Osterfest (russ. und ukr. Pascha) ist eines der größten Feste der Christenheit, das auch in der Ukraine sehr verehrt wird. Durch die Unterschiede der kalendarischen Zeitrechnung in der kirchlichen Tradition (orthodoxe Kirche nach dem alten julianischen Kalender) fällt das orthodoxe Ostern auf einen anderen Tag als die Osterfeiertage im katholischen und protestantischen Europa. Ostern wird am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond gefeiert und der Frühling nach dem julianischen Kalender später beginnt, kommt es hier zu einer Verschiebung von Ostern. Ferner darf das orthodoxe Ostern nicht mit dem jüdischen Passah zusammen fallen. Wenn es doch mal der Fall sein sollte, wird das orthodoxe Osterfest am darauf folgenden Sonntag gefeiert.

Zum Feiern von religiösen Festen – Weihnachten, Ostern und Pfingsten – stellen sich die Ukrainer mit besonderer Wärme und Achtung vor! Besonders kann man das bei den Einwohnern der Westukraine feststellen, die bis heute die Traditionen dieser Feste bewahrt haben und diese Traditionen der Feiertage fortsetzen, erneuern und den kommenden Generationen übermitteln.

In der Ukraine gibt es auch viele professionelle Feste, wie, zum Beispiel, der Tag der Polizei, der Tag der Handelsangestellten, der Tag des Radios und so weiter.